Leva-Maschine mit Ansprüchen

Diese Maschine erwartet genauso viel von Ihnen, wie Sie von ihr erwarten können: Hingabe, Experimentierfreude und Anspruch an wirklich guten Espresso. Zusätzlich erhalten Sie ein im schweizerischen Thun handgefertigtes Designobjekt, ein Stück Ingenieurskunst, das gemeinsam mit Baristameistern entwickelt wurde und eine Maschine, die die maximal mögliche Kontrolle über die Extraktion zurück in Ihre Hände legt. Eben da, wo sie hingehört.

Technische Daten

MaschinenartHandhebelmaschine mit Feder und Kolben
Breiteca. 204 mm / 8 in
Tiefe (inkl. Siebträger)ca. 655 mm / 26 in
Höhe mit Levaca. 760 mm / 30 in
Höhe ohne Levaca. 620 mm / 24 in
Gewichtca. 44 kg / 97 pounds
Netzspannung - Stromstärke230 V-AC – 16 Ampere /
110 V-AC – 32 Ampere (ab 2021 auf Anfrage)
Leistungmax. 3400 Watt
Wassertankvolumenmax. 1,6 l / 54 oz
Features54mm Siebträger
Multi-Durchlauferhitzer (individuelle Heizungen für Kaffee und Dampf/Heißwasser), manuelles Wasser-Flow-System, Dampf-/Heißwasserlanze, Festwasseranschluss ab 2021 auf Anfrage

Nichts, wie es war.
Aber alles, wie es sein soll.

Die MANUMENT Leva-Maschine ist das Ergebnis einer im Wortsinn radikalen Idee: Die klassische Handhebelmaschine von ihren Wurzeln her neu denken, Stärken herausstellen und Schwächen ausräumen. Nötig dazu war eine 18 Monate andauernde Entwicklungsarbeit, in der jede Mechanik, jede Technik und jede Schraube überdacht wurde. Und zwar in einem kleinen Team aus Schweizer Ingenieuren, Industriedesignern und Baristameistern. Unser Ziel? Ein innovatives Stück Technik, das Espressokunst wieder be-greifbar macht.

Mehr Kontrolle bedeutet:
mehr Freiheit.

Wasser-Fluss System

Die MANUMENT Leva-Maschine besitzt ein manuelles Wasser-Fluss System, das die Möglichkeit bietet, die gewünschte Intensität des Wasserzuflusses auf den Kaffeekuchen zu bestimmen. Das bedeutet: In fünf Öffnungsstufen kann der Massestrom (Gramm Wasser pro Sekunde) an die Wünsche des Barista und das Aroma der jeweiligen Röstung angepasst werden. Das Ergebnis ist ein gänzlich individuelles und harmonisches Geschmackserlebnis – sowohl für Anfänger als auch für Profi-Baristi.

Multi-Durchlauferhitzersystem

Das von uns eigens neu entwickelte Multi-Durchlauferhitzersystem (zum Patent angemeldet) erhitzt ausschließlich die nötige Menge Wasser für einen doppelten Espressoshot oder das Milchaufschäumen. Somit produziert die Manument Leva-Maschine geringste Abwärme, ist sofort einsatzbereit und besonders energieeffizient. Auch die Überhitzung und Temperaturschwankung bei längerer Benutzung, die bei klassischen Handhebelmaschinen auftreten, wird auf diese Weise vermieden. Das Wasser wird auf die vom Barista eingestellte Brühtemperatur eingestellt und während des Erhitzens konstant gehalten.

Die Espressozubereitung mit einer MANUMENT Leva-Maschine

Unsere Leva-Maschine bietet ein sinnliches und spielerisches Erlebnis der Espressozubereitung. Mit den folgenden Schritten kann dieses Erlebnis individualisiert und auf den persönlichen Geschmack bzw. das Aroma der Röstung abgestimmt werden:

Manument Leva Maschine Illustration

Für das beste Benutzererlebnis wird zu Beginn ein Standardprofil empfohlen. Wir empfehlen dem Barista, in Folge mit verschiedenen Öffnungssequenzen zu experimentieren, um den optimalen Geschmack aus den gewählten Bohnen zu extrahieren.

  1. Durch das Spannen des Leva-Hebels werden im Inneren des Zylinders zwei Federn gespannt. Hierbei bewegt sich der Kolben nach oben und es wird gleichzeitig Wasser aus dem Tank angesaugt.
  2. Sobald der Leva-Hebel beim Anschlag losgelassen wird, wirkt ein Druck von ca. 9 bar zwischen Kolben und Wasser-Flow-Ventil.
  3. Nach dem Öffnen des Wasser-Flow-Ventils strömt das Wasser durch die Heizung und durch die Dusche in den Siebträger, wo zuerst der Leerraum oberhalb des gemahlenen Kaffees geflutet wird.
  4. Wenn der Kaffee mit heißem Wasser gesättigt ist, entsteht im Siebträger der für die Extraktion notwendige Gegendruck.
  5. Während der Extraktion bewegt sich der Kolben wieder nach unten und der Leva-Hebel kehrt zurück in die Ausgangsposition. Die Strömung kann während der ganzen Extraktion mit dem Wasser-Flow-Ventil gesteuert werden und ist durch die Bewegung des Leva-Hebels sichtbar.